Freitag, 21. März 2014

Rezension; Bookless- Wörter durchfluten die Zeit von Marah Wolf


Verlag: Ina Körner
Erscheinungsdatum: 14. August 2013
Format: Taschenbuch und e-book

"Für Lucy besaßen Bücher eine eigene Persönlichkeit. Mal waren sie liebenswürdig und friedlich, mal störrisch und eitel. Einem Buch musste man auf behutsame  Weise begegnen, damit es seine Geheimnisse preisgab. Nur dann ließ es den Leser in seine Welt. Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Schrift verschwunden ist und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Geschichten vergessen haben. Niemand erinnert sich mehr an sie- außer Lucy. Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf. Und dann schleicht sich Nathan in ihr Herz und sie hofft, dass er sie mit dieser Aufgabe nicht alleine lässt..." (Text Amazon)

Die Idee hinter der Geschichte fand ich sehr interessant. Bücher, die irgendwie vergessen werden und verschwinden, eine junge Frau mit unbekannten Background ...


Der Leser wird automatisch in eine magische Welt gezogen, Marah Woolf versteht es durch ihren Schreibstil, Bilder im Kopf entstehen zu lassen und Emotionen spürbar. Ihre Hauptprotagonisten wirken durch  ihre Details echt und real.

Lucy ist ein Waisenkind, das aber durchaus in der Lage ist Beziehungen zu Menschen aufzubauen, dank einer liebevollen Heimleiterin. Ihre Wurzeln liegen aber gänzlich im Dunkeln. In dieser Nacht in der Bibliothek erfährt sie endlich, was es mit ihrem ungewöhnlichem Mal und ihrem intensiven Bezug zu Büchern auf sich hat.

Nathan, der auch ohne Eltern aufgewachsen ist, wurde von seinem strengen Großvater erzogen. Am Anfang wirkt er auf mich, wie jemand, der keine eigenen Gedanken und Pläne hat. Lange empfand ich ihn als eher unsympathisch und verschlossen. Mir war Colin, ein Freund von Lucy sympatischer. Leider scheint Lucy Nathan zu bevorzugen. (Hmpf)

Alles weitere müsst ihr aber selbst entdecken. Ich kann das Buch nur empfehlen, es ist ein tolle Geschichte und ich freu mich auf die Fortsetzung. 

LG Nadine


Kommentare:

  1. Dieses Buch reizt mich schon eine ganze Weile...der Inhalt hört sich echt toll an aber ich konnte mich noch nicht durchringen es zu kaufen^^ Aber ich glaube, das ich dies mal tun sollte :-)

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag das Layout das Blogs sehr, fand aber die Rezi etwas durcheinander. Und: Protagonisten sind Hauptfiguren - Hauptprotagonisten ist eine inhatliche Dopplung xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evy,
      Ja manchmal spiegeln meine Rezis auch einfach nur mich wieder und dann wirkt es auf meine Umgebung auch mal chaotisch :-)
      LG Nadine

      Löschen