Mittwoch, 4. Juni 2014

Rezension; Lions- Wilde Begierde von G. A. Aiken


Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: April 2013
Format: Taschenbuch und eBook

"Wenn Lock sich in seiner wahren Gestalt zeigt, reagieren seine Mitmenschen stets gleich. Sie laufen schreiend davon. Kein Wunder bei einem ausgewachsenen Grizzly! Doch Gwen- Halblöwin, Halbtigerin und ganz und gar Draufgängerin- hat mit Lock nur eines im Sinn: Ihn vor sich selbst beschützen und hin und wieder sein Fell kraulen. Dafür erntet Gwen den Zorn ihres Rudels und bringt sich für ihren Lover sogar in Lebensgefahr. Höchste Zeit für Lock, den Katzen zu Zeigen, welche Bärenstärke ein Grizzly besitzt." (Klappentext)

Teil 4 der Lions Serie

Gwen ist auch in der Welt der Gestaltwandler eine Aussenseiterin, ein Mischling. Sowas wird bei den Löwen gar nicht gerne gesehen, aus diesem Grund wird sie dort auch ganz schön gemoppt.
Lock ist als Grizzly nicht gern gesehen bei Gestaltwandlern. Er gilt als unberechenbar, da er sich in seiner Gestalt ziemlich verliert. Außerdem sind Bären keine Rudelmenschen (" grins"), sondern Einzelgänger.

Gwen hat von der ersten Begegnung an, keine Angst vor Lock. Sie stellt sich im entgegen, auch in Bärengestalt, und berührt ihn. Sie kämpft gegen ihr Rudel und für ihre Liebe zu Lock. 

Er muss lernen, das es auch Beziehungen gibt, die mehr sind als er es als Bär kennt. Lock muss Gwen vertrauen und so gegen alle "Bärenvernunft" ankämpfen und um sie kämpfen. 

Wieder ein herrliches Buch über Gestaltwandler. Ich hoffe, das G. A. Aiken noch viele Bänder in dieser Serie schreibt.

LG Nadine


Kommentare:

  1. Huhu,
    ich bin auf deinen Blog gestoßen und da er mir gefällt bin ich Leserin geworden :)
    Vielleicht hast du ja Lust bei mir vorbeizuschauen :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    http://www.buecherparadis.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension :) und ein wirklich toller Blog :D

    Bin gleich mal Leserin geworden,
    liebste Grüße, Ally

    AntwortenLöschen